15. September 2016    
Post it Gründe, eine Fremdsprache zu lernen:

16.) Dein Chef schickt dich von Deutschland nach Bayern.

15.) Du hast gehört, dass man das Abitur auch mit fremdsprachlichem Schwerpunkt, also mit gaaaanz wenig Mathe, erreichen kann.

14.) Dann versteht man zumindest, warum man sich gegenseitig nichts zu sagen hat.

13.) Als Geisteswissenschaftler in der Mathematischen Fakultät kommt man sich halt sprachlich sehr fremd vor, etwa so wie ein Bayer bei den Ostfriesen. Es klingt ähnlich, aber...

12.) Dann kannst du endlich mal Napoleons "De Bello Gallico" im griechischen Original lesen.

11.) Am Besten beleidigt man Andere, wenn sie es nicht verstehen und noch freundlich zurücklächeln.

10.) Es ist einfach schön: Meckern auf Griechisch, lamentieren auf Italienisch, ein Rezept beschreiben auf Französisch, anschmachten auf Spanisch, trinken auf Finnisch, hochnäsig auf Österreichisch, langsam auf schweizerisch, feiern auf Russisch, höflich auf Englisch, reiten auf Ungarisch, Bier brauen auf Tschechisch, Geld transferieren auf Sizilianisch, buttern auf Irisch und eingeschnappt sein und TOP7-Liste schreiben auf Deutsch.

9.) Du willst mal Ferien in Esperanto machen.

8.) Wie sonst soll man Bier auf Mallorca bestellen?

7.) Es macht einfach Spaß, wenn man die Beleidigungen des Gegenübers doch versteht, aber nur so tut als ob nicht und freundlich zurücklächelt.

6.) Du kannst mit deiner Frau über eure Kinder reden, ohne dass du sie rauszuschicken brauchst.
(Nur musst du alle sechs Monate eine neue lernen, denn Kinder lernen verdammt schnell.)

5.) Dir gehen immer häufiger die Flüche und Schimpfwörter aus.

4.) Mit deiner Muttersprache hat es nicht so geklappt, und dann beherrscht du vielleicht wenigstens eine Sprache.

3.) Deine mündlich vorgebrachte Petition gegen kalte Hände wurde nicht verstanden, dabei sieht der Melker ansonsten doch so schnuckelig aus.

2.) Du verstehst nicht, was deine Katze sagt, aber in der TOP7-Liste landet sie immer vor dir.

Und der beste Grund, eine Fremdsprache zu lernen:

"Französisch" schult die Zungenmotorik und kommt bei den Mädels besser an als Algebra.

 

Obige Liste entstand aus 59 Vorschlägen von 14 Personen. Danke fürs Mitmachen. Jeder kann mitmachen, muss sich aber meiner subjektiven Meinung unterwerfen.
-------------------------------------------------------------------------
Dieter Froning, Niederzier Thema, 2, 15
Andreas Angerer, München 1, 5
Florian Diesch, Freiburg 1, 16
Michael Goebel, Neustadt am Rübenberge 2
André Schreiter, Siegen 3, 14
Peter Becker, Kandel 4, 6, 11
Kirstin Krap, Leipzig 4
Michael Kügler, Hannover 7, 11
Lutz Kirchner, Großenhain 8
Christian von Normann, Bern (CH) 9
Peter Strink, Ludwigsburg 10
Thomas Hackethal, Wiesenfeld 11
Thomas Klassen, Saarbrücken 12, 13
-------------------------------------------------------------------------

(c) 1998-2020 Eicke Ahlers

 

 

Im Durchschnitt wurde diese Liste mit sehr gut bewertet.

sehr gut sehr gut sehr gut
sehr gut sehr gut
sehr gut sehr gut 

Reiter