14. März 2013    
Post it Gründe, den Jakobsweg mit dem Motorrad zu fahren:

10.) Man kann besser abhauen, falls man Hape Kerkeling begegnet.

9.) Es ist einfach schneller als zu laufen.

8.) "Meine Oma fährt am Jakobsweg Motorrad..."
Oder wie ging das Lied?

7.) Es ist zum Tragen zu schwer.

6.) Dein Chef verweigert dir einen ausreichend langen Urlaub, um die Strecke zu Fuß schaffen zu können.

5.) Wenn einem das Motorrad unterwegs geklaut wird, kann man auch ohne Wunder sagen: "Ich kann wieder laufen!"

4.) Für das Auto ist der stellenweise zu schmal.

3.) Morgen ist die Klausur der 12a. Ich bin dann einfach mal weg...

2.) Du bist solch ein Sünder, du musst den Weg 50-mal pilgern.

Und der beste Grund, den Jakobsweg mit dem Motorrad zu fahren:

Was ist schöner, als die selbst gefahrene Bestzeit zu nehmen, im Internet bekannt zu geben, eine große Tüten Chips zu kaufen und genüsslich abzuwarten?

 

Obige Liste entstand aus 27 Vorschlägen von 8 Personen. Danke fürs Mitmachen. Jeder kann mitmachen, muss sich aber meiner subjektiven Meinung unterwerfen.
-------------------------------------------------------------------------
Gundolf Birkel, Pentling Thema, 1
Stefan Lindecke, Idar-Oberstein 2
Dieter Froning, Niederzier 3, 4
Esther Koch, Detzeln 5, 9, 10
Torsten Dubiel, Bremerhaven 6, 9
Florian Diesch, Freiburg 7
Thomas Vogler, Darmstadt 8
Alexandra Schleicher, Bottrop 9
-------------------------------------------------------------------------

(c) 1998-2021 Eicke Ahlers

 

 

Im Durchschnitt wurde diese Liste mit gut bewertet.

gut gut gut
gut gut
gut gut 

Reiter