28. Februar 2013    
Post it Gründe, Hunde zu essen:

10.) Viel Muskelfleisch, wenig Fett. Das empfiehlt mein Arzt immer für die Ernährung.

9.) Im Schokoladenkuchen ist Schokolade, im Nusskuchen sind Nüsse. Und im Hundekuchen?

8.) Einskommadreifünf Milliarden Chinesen können nicht irren.

7.) "Es wird gegessen, was Papa im Wald schießt, und damit basta!"

6.) "Nein! Ich sagte Bratnudeln mit Hühnchen, nicht Hündchen!"

5.) Ich bin Briefträger, da sind die leicht zu fangen. Sie kommen von ganz alleine an.

4.) Wenn die Kinder unbedingt Hotdog wollen, bekommen sie den halt.

3.) Gammelfleisch, Rindfleisch mit BSE, Fisch mit Schwermetallen, mit Medikamenten verseuchtes Pferdefleisch als Schweinefleisch deklariert...
Aber in den letzten 20 Jahren gab es in Deutschland keinen einzigen Hundefleischskandal.

2.) Es ist definitiv kein Pferd drin.

Und der beste Grund, Hunde zu essen:

"Er hat mich zuerst gebissen!"

 

Obige Liste entstand aus 73 Vorschlägen von 16 Personen. Danke fürs Mitmachen. Jeder kann mitmachen, muss sich aber meiner subjektiven Meinung unterwerfen.
-------------------------------------------------------------------------
Thomas Klassen, Saarbrücken Thema, 2
Michael Kügler, Hannover 1, 5, 6, 7
Esther Koch, Detzeln 2, 9
Michael Goebel, Neustadt am Rübenberge 2, 10
Lutz Kirchner, Großenhain 2
Melanie Strohm, Künzelsau 2
Elisabete Feifel, Nellingen 3
Meinolf Montag, Dortmund 3
Torsten Dubiel, Bremerhaven 3
Florian Diesch, Freiburg 4
Dieter Froning, Niederzier 5
Eicke Ahlers, Hannover 6
Gundolf Birkel, Pentling 8
Stefan Lindecke, Idar-Oberstein 8
-------------------------------------------------------------------------

(c) 1998-2021 Eicke Ahlers

 

 

 
 
          Diese Liste ist:
        super
        sehr gut
       gut
       mittel
       mäßig
      schlecht
      schrecklich
     
     Ergebnis sehen

Reiter