24. Januar 2013    
Post it Ideen, was man mit den abgeschalteten Atomkraftwerken machen könnte:

9.) Wir funktionieren sie zu Spielplätzen um. Die Kinder werden strahlen.

8.) Das wäre die richtige Kulisse für Tante Trudes nächsten Diaabend.

7.) Die Nachwärme - zusammen mit der Reststrahlung - kann man für Krebstherapie nutzen für den preiswerten neuen B-Tarif der Krankenkassen.

6.) Lagern wir unseren Sondermüll darin: Rössler, Westerwelle, Schäuble, Merkel, Wulf...

5.) Man könnte sie als kostenlose Büroräume für GEZ und GEMA zur Verfügung stellen.

4.) Machen wir Kirchen daraus. Immer, wenn ich an ein AKW denke, ist mir nach Beten zumute.

3.) Sollte die NPD im September die 5%-Hürde knacken, könnten wir ihnen das als Bundestag verkaufen. Ein oder zwei Jahre dürfte das funktionieren.

2.) Man könnte ihn als Plenarsaal für den Bundestag einrichten, damit er endlich zu Aktivität kommt.

Und die beste Idee, was man mit den abgeschalteten Atomkraftwerken machen könnte:

Ach, irgendwer baut da sicher wieder Schulen draus.

 

Obige Liste entstand aus 40 Vorschlägen von 10 Personen. Danke fürs Mitmachen. Jeder kann mitmachen, muss sich aber meiner subjektiven Meinung unterwerfen.
-------------------------------------------------------------------------
Marco Tedaldi, St. Gallen (CH) Thema
Albert Koch, Hannover 1, 3
Peter Becker, Kandel 2, 5
Torsten Dubiel, Bremerhaven 2, 9
Stefan Lindecke, Idar-Oberstein 4, 6
Dieter Froning, Niederzier 7
Thomas Klassen, Saarbrücken 8
Hannes Müller, Simbach/Inn 9
Manfred Hoß, Stuttgart 9
Thomas Hackethal, Wiesenfeld 9
-------------------------------------------------------------------------

(c) 1998-2022 Eicke Ahlers

 

 

 
 
          Diese Liste ist:
        super
        sehr gut
       gut
       mittel
       mäßig
      schlecht
      schrecklich
     
     Ergebnis sehen

Reiter