16. Dezember 1999    
Post it Gründe, die gentechnische Veränderung von Politikern zuzulassen:

10.) Gentechnisch veränderte Konten werden auch ohne Schwarzgeld fett.

9.) Sie könnten Insulin produzieren und so wenigstens etwas Nützliches tun.

8.) Endlich mal Schweine für Laborversuche, bei denen der Deutsche Tierschutzbund nicht eingreift!

7.) Da Politiker ihr Gehirn nicht benötigen, kann man es weglassen, um Kalorien zu sparen.

6.) Die Grünen können endlich mal ihrem Parteinamen entsprechend aussehen.

5.) Sie kommen in Reden vielleicht endlich mal auf den Punkt.

4.) Man kann sie pestizidresistent machen.
Halt, das ist ja ein Grund gegen die gentechnische Veränderung von Politikern!

3.) CDU-Politiker mit vergrößerten Händen könnten viel mehr Schwarzgelder einsammeln.

2.) Das wird doch schon längst praktiziert. Besonders beliebt sind das "Die anderen sind Schuld"-Gen und das "Wenn wir die Wahl gewinnen, verspreche ich"-Gen.

Und der beste Grund, die gentechnische Veränderung von Politikern zuzulassen:

Man könnte die Körper gemäß dem Sprichwort "Lügen haben kurze Beine" anpassen.

 

Obige Liste entstand aus 46 Vorschlägen von 8 Personen. Danke fürs Mitmachen. Jeder kann mitmachen, muss sich aber meiner subjektiven Meinung unterwerfen.
-------------------------------------------------------------------------
Eicke Ahlers, Hannover Thema, 4
Marco Tedaldi, St. Gallen (CH) Thema
Michael Kügler, Hannover 1
Peter Strink, Ludwigsburg 2, 4
Kai Philippsen, Bremen 3
Benny Schenk, Geisenheim 5
Rolf Aretz, München 6
Murad Khasawneh, Maintal 7, 9
Lotte Luckenbach, Freiburg 8
Mischa Beyer, Hamburg 10
-------------------------------------------------------------------------

(c) 1998-2020 Eicke Ahlers

 

 

 
 
          Diese Liste ist:
        super
        sehr gut
       gut
       mittel
       mäßig
      schlecht
      schrecklich
     
     Ergebnis sehen

Reiter