21. Januar 2010    
Post it Dinge, die man im Krankenhaus nicht hören will (Teil 1):

12.) "Herzlichen Glückwunsch, es sind Vierlinge! Oder, Moment, warten Sie noch..."

11.) "Welcher Witzbold hat auf dem Patientenblatt ’Beinamputation’ eingetragen?"

10.) Tokio Hotel.

9.) "Sie können ganz beruhigt sein, das ist eine einfache Operation. Das überleben Sie schon, Herr Doktor."

8.) "Merkwürdig, bei Schweinen war hier die Leber."

7.) "Habe ich doch gesagt: Zwischen Leber und Milz passt immer noch ein Pils - und damit schuldet mir jeder 10 Euro!"

6.) "Zuerst die gute Nachricht: Wir haben die Krankheit nach Ihnen benannt."

5.) "So, Frau Müller, ihre Brustoperation ist im großen und ganzen... Bitte...? Ach, Herr Müller?"

4.) "Nach der Obduktion werden wir genauer wissen, was es war."

3.) "Selbst schuld! Warum sind Sie auch nur Kassenpatient?"

2.) "Willkommen, lobe den Herrn. Hier ist deine Harfe."

Und was man im Krankenhaus ganz bestimmt nicht hören will:

"Ja, ich bin mir sicher: Die Narkose ist vollständig."

 

Obige Liste entstand aus 103 Vorschlägen von 21 Personen. Danke fürs Mitmachen. Jeder kann mitmachen, muss sich aber meiner subjektiven Meinung unterwerfen.
-------------------------------------------------------------------------
Hannes Müller, Simbach/Inn Thema
Albert Koch, Hannover 1, 7, 9
Michael Kügler, Hannover 1, 8
Petra Geißler, Weil im Schönbuch 1, 12
Murad Khasawneh, Maintal 2
Florian Diesch, Freiburg 3, 10
Chrissy Reinhardt, Köln 3
Wolfgang Hüsgen, Mönchengladbach 3
Christian Petry, St. Ingberg 4
Marco Tedaldi, St. Gallen (CH) 4
André Schreiter, Siegen 5
Ralph Wilfing, Winnenden 5
Andreas Angerer, München 6
Thomas Klassen, Saarbrücken 6
Lutz Kirchner, Großenhain 9
Uwe Tatjes, Willisau (CH) 11
-------------------------------------------------------------------------

(c) 1998-2021 Eicke Ahlers

 

 

 
 
          Diese Liste ist:
        super
        sehr gut
       gut
       mittel
       mäßig
      schlecht
      schrecklich
     
     Ergebnis sehen

Reiter