17. November 2005    
Post it Vorteile, wenn man in Bayern wohnt:

10.) Du kannst dir die weiß-blauen Geschichten ohne Wörterbuch bayrisch-deutsch angucken.

9.) Es gibt nur allerbeste Wurstwaren, denn die schlechte Ware kommt in den Export nach Norddeutschland.

8.) Man braucht Herrn Stoiber nicht aus der Ferne zu verwünschen, sondern kann ihn jederzeit mit faulen Tomaten bewerfen. Auf die beschädigte Aufhängung des rechten Brillenglases werde ich mein Leben lang stolz sein!

7.) Man wohnt beim klügsten Volk in Deutschland - sagen sie.

6.) Kaum lebt man in der 5. Generation im Dorf, schon gilt man nicht mehr als Auswärtiger.

5.) Das wird deutlich, wenn abends die Touristen nach Hause gehen und wir endlich diese unbequemen Trachten ausziehen und in aller Ruhe einen Tee trinken können.

4.) Durch das Kollegstufensystem gibt es keine 12a.

3.)

(Dieser Vorschlag ist absichtlich leer.)

2.) Das Wahlgeheimnis interessiert keinen Menschen - man weiß sowieso, wer der eine SPD-Wähler in der Stadt ist.

Und der beste Vorteil, wenn man in Bayern wohnt:

Man wohnt nicht in Sachsen.

 

Obige Liste entstand aus 78 Vorschlägen von 15 Personen. Danke fürs Mitmachen. Jeder kann mitmachen, muss sich aber meiner subjektiven Meinung unterwerfen.
-------------------------------------------------------------------------
Kirstin Krap, Leipzig Thema, 1
Christian Klug, Ostheim 2, 10
Stefan Lindecke, Idar-Oberstein 3, 5, 9
Lennart Wilke, Hannover 3
Oliver Antwerpen, Mendig 3
Albert Koch, Hannover 4
Patrick Rettner, Zeilitzheim 6
Johannes Avenarius, Schweinfurt 7
Angelika Laier, München 8
André Wieckhorst, Pohlheim 10
-------------------------------------------------------------------------

(c) 1998-2021 Eicke Ahlers

 

 

 
 
          Diese Liste ist:
        super
        sehr gut
       gut
       mittel
       mäßig
      schlecht
      schrecklich
     
     Ergebnis sehen

Reiter