19. Mai 2022    
Post it Mögliche Pannen beim Zentralabitur:

8.) Viele Prüflinge scheitern bereits bei diesem Begriff "möglich".

7.) Setze die Folge fort: NRW 2008, Hessen 2009, NRW 2011, BaWü 2019, ...

6.) Für die richtige Antwort auf die Frage nach dem Namen erhält man 100 % der Gesamtpunkte.

5.) Die Postler streiken.
Keine Briefe vom Kultusministerium, kein Abi.

4.) Die Aufgabe "Beweisen Sie, dass die Summe zweier gerader Primzahlen immer eine Quadratzahl ist." konnte auch von den Prüfern nicht richtig gelöst werden.

3.) Dass die Aufgaben aus Bayern in Bremen gelandet sind (und umgekehrt) fiel dadurch auf, dass in Bremen jeder Schüler durchgefallen ist und in Bayern alle mit Maximalpunktzahl bestanden haben.

2.) Die 12a erhält geschlossen einen erfolgreichen Abschluss.
Ach nein, so eine große Panne kann es selbst in einer Behörde nicht geben.

Und die beste mögliche Panne beim Zentralabitur:

Die Schüler haben angekündigt, dass auch die Lösungen in diesem Jahr zentral erstellt und eingereicht werden. Der Bundesgerichtshof hat dieses Vorgehen aufgrund eines Missverständnisses in einem vorläufigen Eilurteil genehmigt.

 

Obige Liste entstand aus 17 Vorschlägen von 6 Personen. Danke fürs Mitmachen. Jeder kann mitmachen, muss sich aber meiner subjektiven Meinung unterwerfen.
-------------------------------------------------------------------------
Florian Bausch, Limburg Thema
Markus Westbrock, Oelde 1, 3
Dieter Froning, Niederzier 2, 4
Eicke Ahlers, Hannover 2
Eva Maria Simon, Frankfurt am Main 5, 7
André Schreiter, Siegen 6
Andreas Angerer, München 8
-------------------------------------------------------------------------

(c) 1998-2022 Eicke Ahlers

 

 

 
 
          Diese Liste ist:
        super
        sehr gut
       gut
       mittel
       mäßig
      schlecht
      schrecklich
     
     Ergebnis sehen

Reiter