28. April 2022    
Post it Möglichkeiten, Katzen lecker zuzubereiten:

11.) Als Katzenzungen sind sie in jedem gut sortierten Supermarkt zu finden.

10.) Le Chat Noir: Katze auf Grill vergessen.

9.) Verrate es niemandem, aber ich sag das nur. In Wirklichkeit sind es normale Rindsrouladen.

8.) Hast du schon ALF gefragt?

7.) "Naturell" bedeutet hier: plattgedrückt auf heißem Asphalt gegart.

6.) Man nehme viel Verbandsmaterial, einen Kochtopf mit Wasser, einen Salatkopf und etwas Salatdressing, sowie eine Katze. Nachdem man beim Versuch, die Katze in den Kochtopf zu stecken, selbst halb zerfleischt das gesamte Verbandsmaterial verbraucht hat (Tetanusimpfung ist vorher zu empfehlen.), weicht man dann auf den Salat und das Dressing aus.

5.) Man muss sie mit Mäusen füllen.

4.) Dünsten! Das erhält die Vitamine.

3.) Katze kaufen, mästen, kuscheln und durch eine Familienpizza nach Art des Hauses ersetzen.

2.) Eine Umfrage unter Goldfischen ergab eine klare Präferenz für Gefriertrocknen und danach in maulgerechte Happen häckseln.

Und die beste Möglichkeit, Katzen lecker zuzubereiten:

Deine "Katze" ist ein sibirischer Tiger. Da stellt sich eher die Frage, WER lecker zubereitet wird.

 

Obige Liste entstand aus 34 Vorschlägen von 11 Personen. Danke fürs Mitmachen. Jeder kann mitmachen, muss sich aber meiner subjektiven Meinung unterwerfen.
-------------------------------------------------------------------------
Uwe Tatjes, Willisau (CH) Thema
Dieter Froning, Niederzier 1, 8
Michael Kügler, Hannover 2, 9, 11
Markus Westbrock, Oelde 3, 8
Eva Maria Simon, Frankfurt am Main 3, 10
Eicke Ahlers, Hannover 3
André Schreiter, Siegen 4, 6
Thomas Klassen, Saarbrücken 4
Andreas Angerer, München 5
Peter Strink, Ludwigsburg 7
Lutz Kirchner, Großenhain 8
-------------------------------------------------------------------------

(c) 1998-2022 Eicke Ahlers

 

 

Im Durchschnitt wurde diese Liste mit sehr gut bewertet.

sehr gut sehr gut sehr gut
sehr gut sehr gut
sehr gut sehr gut 

Reiter