28. November 2019    
Post it Hinweise, dass dein Nachbar deine Internetverbindung mitbenutzt:

10.) Das ist eine bösartige Unterstellung. Nicht er benutzt meine Internetverbindung mit, sondern ich seine. Aber bitte nicht weitersagen.

9.) Er vielleicht nicht, aber definitiv seine Katze.

8.) Das mit dem Internet wäre nicht so schlimm, aber es lässt sich seinen Schweinkram auch an deine Adresse liefern.

7.) Er hat aus "Umweltgründen" eine dünne Papierwand statt der alten Betonwand zwischen euch eingebaut. Du vermutest, es könnte etwas mit der WLAN-Verbindung zu tun haben.

6.) Auch wenn dein Computer aus ist, blinkt die Übertragungsrate am Router verdächtig.

5.) Die Kripo steht vor deiner Tür und möchte mit dir über sittenwidrige Webseiten reden.

4.) Bloß weil du sein WLAN gehackt hast, ist es noch lange nicht "deine" Internetverbindung!

3.) Letzte Nacht hat er heimlich im Garten gegraben. Das war bestimmt ein WLAN-Kabel, das er verlegt hat.

2.) Dein WLAN-Passwort wurde geändert.

Und der beste Hinweis, dass dein Nachbar deine Internetverbindung mitbenutzt:

Du selbst hättest dir NIEMALS das Parteiprogramm der FDP heruntergeladen.

 

Obige Liste entstand aus 28 Vorschlägen von 6 Personen. Danke fürs Mitmachen. Jeder kann mitmachen, muss sich aber meiner subjektiven Meinung unterwerfen.
-------------------------------------------------------------------------
Eicke Ahlers, Hannover Thema
Christian von Normann, Bern (CH) 1, 8, 9
Dieter Froning, Niederzier 2, 3, 5
Andreas Angerer, München 4
Georg Westermann, Berlin 6, 10
Ralph Wilfing, Winnenden 7, 8
-------------------------------------------------------------------------

(c) 1998-2019 Eicke Ahlers

 

 

 
 
          Diese Liste ist:
        super
        sehr gut
       gut
       mittel
       mäßig
      schlecht
      schrecklich
     
     Ergebnis sehen

Reiter